Alexander George und seine Vorfahren - von-Humboldt_de

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alexander George und seine Vorfahren

Angaben und Darstellung in Anlehnung an: Heinrich Freiherr v. Massenbach: Ahnentafeln berühmter Deutscher: Wilhelm und Alexander von Humboldt. 5. Folge, 11. Lieferung, Leipzig 1942. S. 178. Die Nummern vor den Namen entsprechen denen aus Massenbach 1942.

Person

Eltern

Großeltern

Ur-Großeltern

 

Erster Bruder
x
x
x




8. Conrad (von) Humboldt
Kurfürstl. brandenburg. Hofkammergerichtsrat, Amtmann zu Draheim u. Sabin, Herr auf Zamenz (Pommern)
B: um 1650
C: ?
D: 13.11.1725, Schloss Draheim,
□ in Virchow
M: ?, ?
K: ?




16. Clemens Humbolt
Kurfürstl. brandenburg. Rentmeister, dann Amtmann auf Neuhoff;
Freysasse zu Rehberg.
B: 09.10.
1605, Chorin
C: ?
D: 02.01.1650, Neuhoff,
□ ?
M1: ?, ?, Barbara Fabian
K♀: Barbara Magdalena
M2: 01.12.1644, Groß-Sabin,
17. Magdalene Rebentisch

(B: ?, D: ?, □ ?)
M1: 01.12.1644, Groß-
Sabin, Clemens Humpolt
M2: ?, ?, Cyriacus Günther von Rehberg, Amtsnachfolger von Clemens Humbolt

 






4. Johann Paul (von) Humboldt
Kgl. preuß. Hauptmann (Capitain).
Zuletzt im Kolbergschen Garnisonregiment. Danach Herr auf Zeblin (Pommern) 1735-1739.
16.05.1738 Immediatgesuch an den König zwecks Bestätigung des Adels.
B: ?
C: 13.04.
1684, Berlin
D: 1740, Berlin,
□ ?
M: 27.12.1709, Schloss Draheim






─┐


─┐



Zweiter Bruder
x
x
x










 

 

2. Alexander George von Humboldt
(Biographie ausführlich)

Kgl. preuß. Major, zuletzt d. Finckenstein Dragoner, 1761 Demission,
1764 Kammerherr der
Prinzessin v. Preußen, nach deren Scheidung Kammerherr Friedrichs II.
B: 22.09.
1720, Zamenz (Pommern)
C: ?
D: 06.01.1779, Berlin
□ zunächst in Steinsarg in der Kirche in Ringenwalde (Neumark), dann in Sockelgeschoss der Kirche Bln-Falkenberg
M: 27.10.1766, Berlin Dom, Marie Elisabeth verw. Freiin von Holwede, geb. Colomb.

K♂ Fridrich Wilhelm
Christian Carl Ferdinand
K♂ Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander











9. Mariana Beeck
Aus Paris
B: um 1661,
C: ?
D: 01.09.1731, Schloss Draheim,
□ ?
M: ?,?
K: ?



─┐


18. Johann Beeck
Aus Kleve. Kurfürstl. brandenburg. Agent und Resident und diplomat. Vertreter von Bremen, Hamburg und Lübeck in Paris;
30.01.1687 zum kgl. Rat ernannt;
1689 Umzug der Familie von Kleve nach Berlin.
B: um 1615, ?
D: 02.02.1695, Berlin,
□ ?
M: um 1660, Charenton
19. Anne Cassiopin
(?-?, □ 25.03.1695 Berlin Domfriedhof)
K: 7



─┐















 

5. Sophia Dorothea von Schweder
Als Witwe Stiftsdame in dem von ihrem Vater gestifteten Schweder-schen Familienstift zu Köslin
B: 05.07.
1688
C: ?
D: 09.03.1749, Köslin (Pommern)
□ ?
M: 27.12.1709, Schloss Draheim
K: 11

10. Michael von Schweder
Herr auf Grünhof (Holstein).
Herzogl. holstein. Oberstleutnant, dann kgl. preuß. Oberst und Generaladjutant.
Gründer des Schwederschen Familienstifts in Köslin.
B: 01.07.
1663, Köslin
C: ?
D: 15.09.1729, Berlin (auf der Durchreise),
□ ?
M: 1687, ?

20. Heinrich II. Schweder
Polnischer Rittmeister,1631 Amtsinhaber in Köslin,1640 Ratsherr, 1646 Ratskämmerer,1654 Bürgermeister
B: 20.01.
1602, Köslin
D: 16.12.1688, ?
M1: ?, ?, ?
M2: 21.01.1656, Kolberg
21. Dorothea von Schlieffen
(B: 1632, Kolberg, D: 28.01.1711, Köslin)
K: ?

 

Dritter Bruder
x
x
x














─┐









─┐






 

 

Schwester
x
x
x







22. Per Larsson Blomenfelt
Kgl. schwed. Stadtmajor; 16.07.1652 wird Larsson unter dem Namen Blomenfelt von Kgin. Christine von Schweden
geadelt; zuletzt Commissarius des pommerschen Gouvernements
B: ?
D: Okt. 1660, Kolberg
M: 19.12.1642, ?,
23. Sofia von Braunschweig
(B: um 1625, Kolberg, D: ?)
K: ?

 






11. Elisabeth Larsson,
gen. Persdotter

B: ?,?, C: ?
D: 19.08.1695, ?, □ ?
M: 1687, ?
K: ?


─┐



 

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü